Filmmontag - Filme gegen das Vergessen - Antifaschistische Filme der DEFA

Eine Film-Gesprächs-Reihe im PUSCHKINO in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.
Für die DEFA war die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus von Beginn an programmatisch. Großartige Regisseure schufen ebenso eindringliche wie aufschlussreiche und äußerst spannende Filme. In einer Zeit, in der die verschiedensten Spielarten rechtsradikalen Gedankenguts um sich greifen, ist es von besonderem Interesse, die filmkünstlerischen Wortmeldungen zum deutschen Nationalsozialismus zu zeigen und zu diskutieren.
Kurator der Filmreihe ist der Berliner Kulturhistoriker Paul Werner Wagner.

 

Der Fall Gleiwitz

DDR 1970

Im oberschlesischen Gleiwitz nahe der polnischen Grenze wird von den Nazis in der Nacht vom 31. August zum 1. September 1939 der Überfall auf den deutschen Rundfunksender inszeniert, um vor der Weltöffentlichkeit den Überfall auf Polen zu rechtfertigen. Beauftragt damit ist SS-Hauptsturmführer Naujoks. Polnisch sprechende Volksdeutsche aus der SS-Fechtschule spielen die po ...

Spielzeiten:

August

Mo 26.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.

Sie nannten ihn Amigo

1959

Amigo wohnt mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder Hotta in einem Berliner Arbeiterviertel. Im Sommer 1939 entdecken Amigo und seine Freunde in einem Bretterverschlag des Hinterhofes den geflohenen politischen Häftling Pepp. Amigo, dessen Vater als Kommunist bereits einige Zeit verhaftet war, verpflichtet Bruder und Freund zum Schweigen und versorgt Pepp mit Essen und Kle ...

Spielzeiten:

September

Mo 16.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.