Filmmontag - Filme gegen das Vergessen - Antifaschistische Filme der DEFA

Eine Film-Gesprächs-Reihe im PUSCHKINO in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.
Für die DEFA war die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus von Beginn an programmatisch. Großartige Regisseure schufen ebenso eindringliche wie aufschlussreiche und äußerst spannende Filme. In einer Zeit, in der die verschiedensten Spielarten rechtsradikalen Gedankenguts um sich greifen, ist es von besonderem Interesse, die filmkünstlerischen Wortmeldungen zum deutschen Nationalsozialismus zu zeigen und zu diskutieren.
Kurator der Filmreihe ist der Berliner Kulturhistoriker Paul Werner Wagner.

 

Die Abenteuer des Werner Holt

DDR 1964

Der Soldat Werner Holt kämpft kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges an der zusammenbrechenden Ostfront und hält Rückschau auf sein junges Leben – vor allem auf die langjährige Freundschaft mit seinem ehemaligen Klassenkameraden Gilbert Wolzow, der inzwischen zum befehlshabenden Unteroffizier aufgestiegen ist. Einst waren sie gemeinsam fanatische NS-Anhänger, doch Holt ...

Spielzeiten:

Oktober

Mo 28.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.

Mama, ich lebe

DDR 1976

Vier junge deutsche Kriegsgefangene kämpfen in sowjetischer Uniform gegen die deutsche Wehrmacht. An der Front müssen sie sich entscheiden, ob sie einen Auftrag hinter den deutschen Linien übernehmen. Drei sagen Ja dazu. Es zeigt sich aber, dass sie nicht in der Lage sind, auf die Deutschen zu schießen, was einen sowjetischen Soldaten das Leben kostet. Auch der vierte Deut ...

Spielzeiten:

November

Mo 25.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.