video
Trailer zum Film: Bones and All © Warner

Bones and All

US/IT 2022
Regie: Luca Guadagnino
mit: Taylor Russell, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg, Mark Rylance, André Holland, Chloë Sevigny,
130 Min.

„Bones and All“ erzählt die Geschichte der ersten Liebe zwischen Maren , einer jungen Frau, die lernen muss, am Rande der Gesellschaft zu überleben, und dem temperamentvollen Außenseiter Lee. Als die beiden sich kennenlernen, beginnt eine tausend Meilen lange Odyssee durch die Schleichwege, versteckten Durchgänge und Hintertüren im Amerika der Reagan-Ära. Doch trotz all ihrer Bemühungen führen alle Wege Maren und Lee zurück in ihre schockierende Vergangenheit – und zu der alles entscheidenden Frage, ob ihre Liebe zueinander ihr Anderssein überwinden kann. Die ungewöhnliche Mischung aus Coming-of-Age, Lovestory, Road-Movie und Horror sorgt für Staunen und Gänsehaut gleichermaßen. Und sie hat Polarisierungspotenzial: Regie- sowie Schauspielpreis in Venedig auf der einen Seite. Zugleich empörte Zuschauer, die schockiert von den Splatter-Szenen den Saal verlassen. Beim Filmfestival von Venedig 2022 wurde Luca Guadagnino ("Call Me by Your Name") für seine Arbeit mit dem Silbernen Löwen in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet. FSK: ab 16

Spielzeiten:

Dezember

Di 06.   21:15 Uhr Mi 07.   21:15 Uhr Do 08.   21:15 Uhr Fr 09.   21:15 Uhr Sa 10.   21:15 Uhr Di 13.   21:00 Uhr Mi 14.   20:15 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.