Filmmontag - Literaturverfilmungen der DEFA

Monatliche Veranstaltungsreihe der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt und PUSCHKINO.
Der DEFA ist es immer wieder gelungen, hervorragende Literaturverfilmungen ins Kino zu bringen. Heute sind besonders jene Filme sehenswert, die nach Werken von DDR-Autoren entstanden. Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dessen Folgen für das deutsche Volk war für viele DDR-Autoren von besonderem Interesse. Nach dem Mauerbau thematisierten DDR-Schriftsteller, den programmatischen „Bitterfelder Weg“ ernst nehmend, individuelle und gesellschaftliche Probleme ihres Landes, ungeschminkt und realistisch. Kurator der Filmreihe ist der Berliner Kulturhistoriker Paul Werner Wagner.

 

Tod und Auferstehung des Wilhelm Hausmann

DDR 1977

Deutschland Ende der 1920er-Jahre steigt die Zahl der Arbeitslosen täglich. Auch Wilhelm Hausmann ist arbeitslos. Ein Freund bietet ihm seinen Posten an. Als Wilhelm Hausmann plötzlich stirbt, beschließt seine Frau, sich als ihren Mann auszugeben ... Herausragend ist die darstellerische Leistung von Ursula Karusseit. Gesprächspartnerin: Ursula Karusseit Filmeinführung ...

Spielzeiten:

März

Mo 27.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.