Roundup, der Prozess

Frankreich 2017
Regie: Marie-Monique Robin
90 Min.

Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt. Mit anschließendem Filmgespräch. // Eintritt frei.

Ohne das Ackergift Glyphosat kommt die konventionelle Landwirtschaft scheinbar nicht aus. Biobauern lehnen das Unkrautvernichtungsmittel ab, da es als krebserregend gilt. Der Film begleitet den Prozess gegen den Pestizidhersteller Monsanto vorm Internationalen Gerichtshof und zeigt mit aufwühlenden Beiträgen von Opfern und Wissenschaftler*innen, wie Glyphosat und Böden, Tiere und Menschen vergiftet.

Spielzeiten:

Februar

Di 27.   18:30 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.


Kommentare


Kommentar schreiben

Vorhandene Einträge:

 

keine Einträge vorhanden

 0 Datensätze