Film Still aus - Thelonious Monk: Straight, No chaser


Thelonious Monk: Straight, No chaser

US 1988
Regie: Charlotte Zwerin
90 Min.

Musikfilme - Filme, Gespräche und Schallplatten - mit Ulrich Steinmetzger

Grundlage für Charlotte Zwerins Film über den Hohepriester des Bebop bilden Aufnahmen von 1967/68. Christian Blackwood drehte damals, von einem westdeutschen Fernsehsender beauftragt, einen einstündigen Film über Monk. Sechs Monate lang begleitete er den großen Pianisten und Komponisten. Zwanzig Jahre später gestaltete Zwerin aus der Fülle an Archivmaterial ein meisterhaftes Portrait. Es zeigt einen unverwechselbaren Menschen und Musiker in Aktion: Monk im Studio, Monk unterwegs, Monk am Klavier, Monk beim Interview, Monk im Zusammenspiel mit seinen Bandkollegen Charlie Rouse (ts), Larry Gales (b) und Ben Riley (dm). "Round Midnight", "Blue Monk", "Well, You Needn't", "Epistrophy", "Ruby My Dear". It's Monk Time! (DokFest München)

Musikfilme - Filme über Musik
Filmmusik ist Geschmacksverstärker, steigert die Emotionen, das Verstehen und den Spaß an der Sache. In den besten Fällen funktioniert sie auch ohne den Film: Nino Rota, Ennio Morricone, Michael Nyman ... In Stummfilmen ersetzte Musik die Worte. Überhaupt ist sie die universellste Sprache. So soll in einer neuen Reihe der Umkehrschluss unternommen werden: Filme über Musik. Das bedeutet: Bilder für Melodien, cineastische Erzählungen über Musiker und Komponisten, ihre Werke als Spiegel der jeweiligen Zeit, Sounds, die weit über sich selbst weisen und Regisseure zu sehenswerten Projekten anregten.

Spielzeiten:

Februar

Di 28.   20:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.