Film Still aus - Augenhöhe macht Schule

Augenhöhe macht Schule

2018
Regie: Kollektiv
65 Min.

Mit Workshop (15:00-18:00 Uhr), der angehenden Lehrer*innen, interessierten Pädagog*innen, Schulleiter*innen und Schüler*innen offen steht, die Interesse daran haben, Ansätze für konkretes Handeln an 'ihren' Schulen mit zu nehmen und untereinander ins Gespräch zu kommen.

Was müssen Kinder lernen, um ein selbstbestimmtes Leben in einer Welt zu führen, von der wir heute noch nicht wissen, wie sie zukünftig aussehen wird? Wie können wir Schule so organisieren, dass Lehrer*innen echte Vorbilder sein können und Schüler*innen die besten Möglichkeiten zur Entfaltung haben? Wie gelingt es, gute Strukturen der Mitbestimmung zu entwickeln? Diesen Fragen und noch vielen mehr geht der Dokumentarfilm "Augenhöhe macht Schule" nach, der zeigt, wie viele unterschiedliche Antworten staatliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft auf diese Fragen gefunden haben. Der Film zeigt lebendige und vielfältige Beispiele, wie Schule funktionieren kann und dies, ohne den Zeigefinger zu erheben oder ein Patentrezept für alle zu haben.
"Das Konzept von AUGENHÖHE lautet Film&Dialog, daher moderiert Philipp Hansen aus dem AUGENHÖHE-Team im Anschluss einen Austausch zum Film: Was haben die gezeigten Beispiele mit mir zu tun? Wo kann ich etwas einbringen oder verändern? Denn Bildung geht uns alle an.
Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit Bildung.inklusive e.V.

Spielzeiten:

Oktober

Do 24.   18:30 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.