Egon und das achte Weltwunder

DDR 1964
Regie: Christian Steinke
mit: Gunter Schoß Traudl Kulikowski Karl-Heinz Behrens Karl-Heinz Schmidt Eckart Friedrichsohn Sigrid Göhler
85 Min.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv – Standort Babelsberg und der Friedrich-Wolf-Gesellschaft.

Egon gehört zu einer halbstarken Band. Er und sein Freund Paul werden wegen Körperverletzung zu einem halben Jahr Gefängnis verurteilt. Nach der Haft arbeitet Egon als Bauhilfsarbeiter. Auf einem Abiturientenball lernt er Christine kennen, die Medizin studieren will. Im Freundeskreis wird sie das „achte Weltwunder“ genannt ... Die Rolle des Egon machte Gunter Schoß über Nacht zum Publikumsliebling. Gesprächspartner: Gunter Schoß Filmeinführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Spielzeiten:

Mai

Mo 29.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.


Kommentare


Kommentar schreiben

Vorhandene Einträge:

 

keine Einträge vorhanden

 0 Datensätze