Film Still aus - Minority Report
Szenenbild aus dem Film: Minority Report © 20th Century Fox

Minority Report

USA 2001
Regie: Steven Spielberg
mit: Tom Cruise Colin Farrell Samantha Morton Max von Sydow
141 Min.

„Precrime – die Kristallkugel der Polizei?“ Podiumsdikussion

Im Scince Fiction Film "Minority Report" (2002) sagt die Abteilung Precrime der Washingtoner Polizei Morde mittels Präkognition vorher. Verrückte Vorstellung: eine Welt, in der die Straftaten gar nicht erst passieren, weil die Täter schon vorher festgenommen werden. Verrückt und gleichzeitig gruselig, wenn man daran denkt, dass die Methode versagen könnte und man selbst plötzlich einer Straftat bezichtigt wird, die man nie vorhatte, zu begehen – so wie es John Anderton im Film ergeht. Doch zum Glück ist das reine Fiktion und hat mit realer Polizeiarbeit nichts zu tun...oder doch? Die Idee, mittels bestimmter kriminologischer Methoden Vorhersagen treffen zu können, um Straftaten erst gar nicht geschehen zu lassen bzw. zumindest die Wahrscheinlichkeit ihres Eintretens zu prognostizieren, ist alt und verführerisch. Und ihre Realisierbarkeit rückt durch moderne Technik näher. So können schon heute Algorithmen programmiert werden, die Strafverfolgern Daten liefern, die Ihnen wiederum Vorhersagen zu Straftaten erlauben. Genannt werden solche Computerprogramme „Kriminalitätsprognosesoftware“ - verschiedene Modelle werden in Deutschland bereits angewendet: z.B. PRECOBS und KrimPro. Doch wie sicher sind solche Programme, welche Daten werden gesammelt und zur Auswertung genutzt und ist Diskriminierung bei deren Verwendung eine Gefahr? Werde ich als gefährlich eingestuft, weil ich in einem bestimmten Stadtgebiet wohne oder einer bestimmten Ethnie angehöre? Oder spielen solche Daten gar keine Rolle? Und wohin geht die Entwicklung? Diese und weitere Fragen soll das Podium „Precrime – die Kristallkugel der Polizei?“ diskutiert und beantwortet werden. Gesprächspartner: VertreterIn Innenministerium LSA (angefragt) Matthias Monroy (netzpolitik.org) Mathias Spielkamp (AlgorithmWatch) Günter Okon (Landeskriminalamt Bayern)

Für diesen Film sind zur Zeit keine Vorführungen geplant.


Kommentare


Kommentar schreiben

Vorhandene Einträge:

 

keine Einträge vorhanden

 0 Datensätze